TSG-Liveticker

Regionalliga Südwest 6. Spieltag

FC Bayern Alzenau

0:0

Vor dem Spiel

TSG Balingen

  • Ticker
  • Übersicht
  • Tabelle

Stand: 11:43 Uhr Der Liveticker aktualisiert sich selbst.

  • Vor dem Spiel

    Pause in Wunnenstein

    ... zumindest für den Fanbus – mit einem kleinen Frühstück, das von Sabine Eisele gesponsert wurde. Bis ins unterfränkische Alzenau, das rund 15 Kilometer von Aschaffenburg liegt, sind's noch ein paar Kilometer. Der Trainer des "kleinen FC Bayern" warnt unterdessen vor der sportlich angeschlagenen TSG. "Das wird unser schwerstes Saisonspiel", sagt Angelo Barletta. "Es ist ein Trugschluss, wenn nun aufgrund der Tabellensituation jeder von einem Alzenauer Sieg ausgeht". (zur Alzenauer Vorschau). 

  • Vor dem Spiel

    Mannschaft und Fans sind unterwegs

    Kleiner Nachtrag: Der Teambus der TSG Balingen ist seit 8 Uhr unterwegs. Der Fanbus fuhr kurz darauf ab. Übrigens: Die Balinger stellen bei jedem Spiel einen Fanbus. Wer zum Beispiel zum nächsten Auswärtsspiel am 6. September (19 Uhr) beim SSV Ulm mitfahren möchte, kann sich unter fanbus@tsg-fussball.de dafür anmelden. Mehr als nur eine gute Alternative zum Stadionbesuch: unser Ticker.

     

  • Vor dem Spiel

    14 Punktspiele ohne Sieg

    Der Blick in die Statistik verrät: Die TSG hat das Gewinnen verlernt. Seit 14 Punktspielen sind die Schwaben ohne „Dreier“. Der letzte Punktspielsieg datiert vom 16. März (!). Damals gewann man gegen den späteren Absteiger Stadtallendorf. Und: In der Fremde haben die Württemberger in der Regionalliga noch gar nie gewonnen. Ein Sieg heute ließe etliche Knoten platzen. Trainer Ralf Volkwein jedenfalls fordert in Alzenau zumindest einen Punkt, sagte er gegenüber unserer Zeitung.

  • Vor dem Spiel

     

    Im WFV-Pokal nun (einen) Berg vor Augen

    Apropos WFV-Pokal: In diesem setzte sich die TSG am Mittwoch mit 5:3 beim Landesligisten FC Ostrach durch – dies jedoch erst nach Verlängerung. Nicht gerade souverän gegen eine Mannschaft, die drei Klassen tiefer spielt als Balingen. Immerhin: Der Zweitrunden-Sieg war der erste Pflichtspiel-Triumph der neuen Runde. Nach A(lzenau) folgt B(erg): Am Mittwoch (17.15 Uhr) ist die Volkwein-Elf nun im Drittrundenmatch beim Verbandsliga-Klub TSV Berg gefordert. Übrigens: Neuzugang Denis Epstein (Foto) traf doppelt.

  • Vor dem Spiel

    Lauble, Kurth und Epstein fehlen 

    Personell sieht’s bei der TSG wieder etwas besser aus. Definitiv nicht dabei sein werden in Alzenau Patrick Lauble, Fabian Kurth und Denis Epstein. Letzterer sitzt in der Liga noch ein letztes Mal seine Rotsperre ab. Bei Lauble wurde ein Knochenmark-Ödem diagnostiziert; er wird auf jeden Fall noch eine Woche ausfallen. Kurth zog sich im WFV-Pokalspiel in Ostrach eine Meniskusverletzung zu. Tempogarant Marc Pettenkofer, sehnlichst vermisst, wird wohl wieder im Kader stehen. Volkwein musste zuletzt Woche für Woche die Aufstellung ändern. Hinzu kommt, dass die Volkwein-Elf, anders als der "kleine FC Bayern", zwei Englische Wochen in den Beinen hat. Alles andere als unanstrengende Zeiten gerade für die Kreisstädter.

  • Vor dem Spiel

    Der Countdown läuft

    Jetzt aber: Langsam wird es Zeit, dass die TSG Balingen die ersten Punkte der laufenden Regionalliga-Spielzeit einfährt. Im Rahmen des sechsten Spieltags wird der von Ralf Volkwein (Foto) trainierte Tabellenvorletzte am Samstag (Beginn: 14 Uhr) beim Aufsteiger FC Bayern Alzenau erwartet (zum Vorbericht). Die Truppe aus dem Landkreis Aschaffenburg ist furios ins Abenteuer vierte Liga gestartet: Zehn Punkte haben die Alzenauer schon auf dem Konto, zehn mehr als die TSG.

    Der ZOLLERN-ALB-KURIER tickert live vom Regionalliga-Spiel - wie gewohnt. 

    FC Bayern Alzenau

    TSG Balingen

    ... lade FuPa Widget ...
    Regionalliga Südwest auf FuPa